Philipp Kehl, ein kreativer, willensstarker und grossherziger Mensch, der sich leidenschaftlich Kopf über in das hineinstürzt, was er liebt und wofür er brennt, ist am 14.2.1986 in den Armen einer liebenden Familie zur Welt gekommen und ist mit seinen zwei jüngeren Brüdern im ländlichen Endigen des Kantons Aargau aufgewachsen und hat dort seine Schulzeit bis zur Bezirksschule durchlebt. Schon früh hat Philipp seine grosse Leidenschaft für das Kochen entdeckt und erlernte diesen Beruf mit wachsender Begeisterung im Personal und Direktions Restaurant der Swiss Re in Zürich. Mit eifrigem Streben und Greifen nach Gault Millau Punkten unter Gourmetköchen wie Freddy Christandl und Bruno Hurter konnte Philipp den unerbittlichen Kampf um das Aufrechterhalten des hohen Niveaus hautnah miterleben, worauf er sich mit dem Absolvieren der Handelsschule eine Auszeit aus dieser Welt der Auszeichnungen und Titel verschaffte.

Darauf folgte eine Zeit, in der Philipp viel selbstbestimmter seinen eigenen Weg in der so vielseitigen und verrückten Welt der Kulinarik einschlug und schon bald im jungen Alter von 24 Jahren im ehemaligen Paparazzi in Baden als Küchenchef mit seinem eigenen Verständnis von einer guten Küche spielen lernte.
Im Roten Turm der Sozialfirma Trinamo lernte Philipp als Sous Chef nebst dem Kochen die bereichernde Arbeit mit beeinträchtigten Menschen kennen.
Nach einer erlebnisreichen und prägenden Weltreise von neun Monaten zog es ihn in den selben Betrieb zurück, wo er drei Jahre mit Herz und Seele in seinem geliebten Mojo in Aarau jeden Tag mit seinen eigenen Kreationen zusammen mit Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Gesellschaftsschichten Gäste und Freunde glücklich machen dürfte.

Nach einer spannenden Indienreise mit seiner Frau Margot-Helena hat sich Philipp mit seinem kleinen Lokal in Reinach AG im Sommer 2019 in die Selbständigkeit gewagt.

Margot-Helena Kehl ist im Tessin aufgewachsen, hat zwölf Jahre die Rudolf Steiner Schule besucht, anschliessend eine Berufslehre zur Schneiderin absolviert und eine Ausbildung zur Kunstlehrerin in der anthroposophischen Pädagogik abgeschlossen.
Während des Studiums für den Bachelor of Art and Design in Fachrichtung Modedesign an der Kunsthochschule Basel hat sie ihr eigenes Verständnis für Mode, Design und Ästhetik entwickelt.
Als temperamentvolle und frei denkende Modeschöpferin sind Zeitlose, avantgardistische und qualitativ hochwertige Mode, die grosse Liebe zur Raffinesse, dem Detail, der Materialität und dem Handwerk, treibende Kräfte für die Umsetzung eines eigenen kleinen Labels.

Wir beide lieben das Leben in seiner ganzen Buntheit. Die Menschen und ihre Kulturen, die Welt in ihrer ganzen Schönheit, den Genuss von gutem Essen mit seiner endlosen Fülle an Düften, tollen und nachhaltigen Produkten, die Kunst, das Handwerk, die Mode und die Musik, das Reisen und das Abenteuer, die Natur mit ihrer unerschütterlichen Kraft, spannende Lebensformen, die Liebe zu guter und schöner Tätigkeit. Alles was echt, leidenschaftlich und ehrlich ist.

Im Sommer 2018 haben wir alles bestehende losgelassen und sind mit nichts mehr als einem Rucksack und ohne Pläne, Zeit und Ziel eine grosse Reise in die weite Welt angetreten.
Wenn Zeit und Raum unbegrenzt sind und man aus der gewohnten Struktur und Ordnung löst, öffnen sich neue Fenster und Türen für das was das Leben an einen herantragen will.
Fragen wie, wie wir unser Leben bewusst gestalten können und uns an der Weltgeschichte beteiligen, ohne etwas hinterherzulaufen, was vielleicht gar nicht so wichtig ist? Oder, was sind die wirklich wichtigen Dinge im Leben? Und wieso sieht die Welt so aus, wie sie eben aussieht? haben uns auf dieser Reise begleitet.

So ist es dazu gekommen, dass wir uns in Reinach AG mit einem gemeinsamen Gastronomie und Mode – Konzept niedergelassen haben, um die Selbständigkeit zu erlernen und für das einzustehen, was uns wichtig ist.